21 Wochen Architektur mit Empathie – Ein kleiner Einblick in meine Arbeit

Meine zweite „Urlaubswoche“ nutze ich, um zu erzählen, an welchen Projekten ich gerade arbeite. Auf Instagram erzähle ich ein wenig regelmäßiger von meinem Architektinnen-Alltag. Herzliche Einladung auch dort einmal vorbei zu schauen.

Architektin Knieps auf Instagram

 

  • Neubau einer Garage inkl. Außenraumgestaltung in Pellingen. Die Bauherr:innen möchten nun – ein paar Jahre nach Fertigstellung des Wohnhauses die Garage bauen. Der Entwurf steht und jetzt geht es an die Ausführungsplanung, die Kommunikation mit den Gewerken und dem Statiker.
  • Sanierung (Fassade und Technik) eines Mehrfamilienwohnhauses in Trier-Süd. Dieses Projekt mit 32 Wohneinheiten hat mich und meinen Ehrgeiz herausgefordert. Ich habe schon einige Ideen, wie die Fassade hochwertiger und ansprechender gestaltet werden kann. Ich mag die Architektur des Gebäudes und freue mich darauf das Beste aus dem Gebäude herauszuholen.
  • Anbau an ein Zweifamilienwohnhaus in Trier-Olewig in Kooperation mit meinem Kollegen Mario Limmer. Die Familie hat ihre Wurzeln in Trier und kommt nach mehreren Jahren aus der Schweiz wieder zurück an die Mosel. Wir betreuen die Leistungsphasen 1-8. Der Bauantrag liegt auf meinem Schreibtisch zur Unterschrift und sobald dieser bei der Baubehörde abgegeben wurde, geht es an die Ausführungsplanung.
  • Sanierung und Umbau eines bestehenden Wohnhauses in Metzingen in Kooperation mit meiner Kollegin Architektin Silke Fuchs. Bei diesem Projekt habe ich die Grundrisse digitalisiert, verschiedene Varianten für die Fassaden erstellt und nun gehts als nächstes noch an die M. 1/2o Detailplanung des Badezimmers.
  • Entwurf für eine barrierefreie Wohnung in Ahrweiler. Die Wohnung habe ich letzte Woche besichtigt, nun habe ich die CAD-Datei des Aufmaßes erhalten und setze mich an den Entwurf inklusive 3-D Visualisierung.
  • Umgestaltung Flur „im Schammat“ in Trier. Bei diesem Projekt inklusive Farb- und Möbelauswahl steht nächste Woche der erste Ortstermin an, es geht darum ein neues Konzept für den Flur des Einfamilienwohnhauses zu kreieren.
  • Anbau an ein bestehendes Einfamilienhaus in Schweich. Der Entwurf inkl. Terrassengestaltung steht, als nächstes wären Kostenschätzung und Detailplanung dran. Nach den Sommerferien wird ein Telefontermin mit der Bauherrin stattfinden, bei dem wir gemeinsam die weitere Vorgehensweise besprechen.
  • Beim Neubau einer Industriehalle mit darüberliegender Wohneinheit steht im Oktober der Banktermin aus und danach gehts an den Bauantrag, dieses Projekt ruht also im Moment noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.